Star Trek Online

Star Trek Online ist ein Free-to-Play Science Fiction MMORPG bei dem Du in die Fußstapfen von Kirk, Picard und Co. schlüpfst. Es orientiert sich an die Welt der fünf verschiedenen Star Trek Fernsehserien. An die Original-Serie mit Kirk (TOS: The Original Series), die Next Generation unter Picard, Deep Space Nine mit Captain Sisko, an der Serie Voyager mit Captain Janeway und an das Prequel zu den Serien mit Captain Archer. Mit dem Reboot der Serie, den beiden aktuellen Kinofilmen, hat das Quellenmaterial wenig zu tun. Du kannst Star Trek Online kostenlos spielen, in einem InGame-Shop gibt es zusätzliche Items zu kaufen, wie es bei der neuen Generation von Online Games üblich ist.

Kostenlos Star Trek Online spielen – MMORPG Onlinespiel

Die Action-Missionen von Star Trek Online unterteilen sich in zwei verschiedene Variationen. Bei der einen, die einem klassischen Weltraumspiel ähnelt, steuerst du dein Raumschiff im Weltall. Alle nur vorstellbaren Schiffe aus den zahlreichen Serien sind dort verfügbar. So die Original Enterprise, die Enterprise unter Picard, die verschiedenen klingolischen Bird of Preys, romulanische Jäger, Jem’Hadar Schiffe, bekannt aus Deep Space 9. Auch die verschiedensten Waffentechnologien finden sich dort. Von Laserstrahlen, Geschosstürmen bis hin zu den bekannten Photonen-Torpedos. Im Weltraumspiel steuert man das Schiff. Zuvor rekrutiere Brückenoffiziere dienen als weitere Möglichkeiten, die auch aus anderen MMORPGs bekannten Skills zu erweitern. Die Grafik ist zweckmäßig und solide, man merkt ihr das Alter allerdings auch schon ein bisschen an. Tüftler werden die Möglichkeit genießen, endlos mit den verschiedenen Konfigurationen ihres Schiffs in Kombination mit den unterschiedlichen Skillmöglichkeiten zu experimentieren.

Die andere Art von Mission findet man vor allem, wenn man der Haupthandlung des Spiels folgt, es handelt sich um Außenmissionen. Die unterscheiden sich kaum von anderen MMORPGs wie zum Beispiel World of Warcraft oder Warhammer Online. Mit Phasern, Granaten und Plasmagewehren arbeitet man sich durch meist relativ schlichte Level. Ab und an sind dort allerdings auch Highlights versteckt. So wird man in einer Mission zum Beispiel durch eine Zeitreise auf die Original Enterprise geschickt, muss Pille dabei helfen, eine mysteriöse Erkrankung zu kurieren, oder fragt Scotty nach dem besten Mix an Alkoholika, um eine junge Frau wieder auf die Beine zu kriegen. Richtig stark sind die Außenmissionen leider nicht, wenn sie auch mit viel Liebe zum Detail gestaltet sind und einige augenzwinkernden Insidergags vorzuweisen haben. Aber das Gameplay wirkt doch leider immer ein bisschen hakelig und unausgegoren. Geht man alleine auf Außenmissionen kann man bis zu vier Brückenoffiziere mitnehmen. Spielt man zusammen mit seiner Gilde – in Star Trek Online nennt man sie Flotte – muss man auf die Brückenoffiziere verzichten.

Robustes Spiel im Spiel: Die Doffs bei Star Trek Online

Ein besonderes Glanzlicht von Star Trek Online bilden die Duty Officers, die ganz normale Besatzung des Schiffs. Wie man es aus anderen Online Games kennt, die man aber eher im Browser wiederfinden könnte, werden diese durch eine Art von Spielkarte dargestellt, haben bestimmte Eigenschaften und können auf verschiedene Missionen losgeschickt werden. Je nach ihren individuellen Fähigkeiten eignen sie sich mal besser und mal schlechter für eine bestimmte Mission. So sollte man Ferengis losschicken, wenn man Dabo spielen will oder einen Händler um ein paar goldgepresste Latinum-Barren erleichtern möchte. Vulkanier eignen sich eher für Wissenschaftsmissionen. Ist bei einer Mission einmal der Einsatz von anderen Fähigkeiten gefragt, könnte man ja eine Delta-Frau schicken oder gleich einen Vorta. Der verfügt über die Fähigkeit der Telepathie. Alles in allem ist das sogenannte Doff-Mini-Game sehr ausgeklügelt, auch hier finden sich viele Anspielungen auf die verschiedenen Serien. Es stellt einen der Pluspunkte der Spiels dar. Eine schöne Erweiterung, über die andere Rollenspiele nicht verfügen. Ein Stück weit muss man sich als Spieler allerdings darauf einlassen und versuchen, sich zu den Figuren und Missionen eigene Geschichten auszudenken.

Mensch, Romulaner oder Klingone? Die Charakterstellung, bekannt aus anderen Rollenspielen, lässt einem auch hier die Wahl zwischen verschiedenen Gruppierungen, sogenannten Fraktionen. Zuerst gab es nur die Wahl zwischen der Föderation und den Klingonen. Die Romulaner kamen als dritte Fraktion erst später hinzu. Sie funktionieren ähnlich wie die Pandaren in World of Warcraft, fangen neutral an und können sich später einer der anderen Fraktionen anschließen. Aber man ist nicht nur auf die Hauptrassen beschränkt, sondern hat auch die Möglichkeit einige ausgefallenere Rassen zu spielen. Entscheidet man sich für die Föderation, kann man auch als Vulkanier oder Bajoraner unterwegs sein, oder man baut sich gleich selbst eine eigene Rasse zusammen, spielt man als Klingonen kommen auch die rauen Groms in Frage oder ein Angehöriger des Orion-Syndikats. Sehr stark unterscheiden sich die Rassen dabei InGame nicht voneinander. Du kannst einfach das spielen, was du schon immer spielen wolltest, wenn du nicht grad min-maxing betreibst.

Star Trek Online kostenlos spielen – Rollenspiel Browsergame

Ingame gibt es, wie in anderen Online Games auch, verschiedene Währungen. Generell braucht man kein echtes Geld allerdings, allerdings erleichtert die Investition den Einstieg und Aufstieg selbstverständlich schon. Wer Star Trek Online kostenlos spielt, muss sich die InGamewährung mühselig erarbeiten, man braucht circa dreißig Tage um sich ein Raumschiff der höchsten Stufe zu leisten. Ist man bereit echtes Geld dafür auszugeben, wird sehr vieles leichter. Auch für aus anderen Spielen gewohnte Selbstverständlichkeiten, wie etwa eine Neuverteilung der Skillpunkte, muss man hier ärgerlicherweise bluten. Ein Respecc kostet mal eben die Ingamewährung von fast einer Woche.

Fazit: Es gibt nicht sehr viele Alternativen was Science Fiction Online Games angeht. Eve Online ist vielen zu groß und furchteinflößend und kostet auch eine monatliche Gebühr. Dafür kann man Star Trek Online kostenlos spielen. Was Science Fiction Rollenspiele angeht, ist das hier schon relativ weit vorne. Richtig interessant ist es allerdings nur für die Fans der verschiedenen Serien. Doch davon gibt es sicher einige. Und ein Blick lohnt sich gewiss. Immerhin kann man dahin gehen, wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist. Oder ein Ferengi.

Rollenspiele

Kommentare zu Star Trek Online

Star Trek Online
Hat Dir das Video von Star Trek Online gefallen? Meld Dich jetzt kostenlos an!